LINUX TREIBER ENTWICKELN PDF

Das Betriebssystem koordiniert sowohl die Abarbeitung der Applikationen als auch die Zugriffe auf die Peripherie. Ubuntu und Kernel 4. Dieser soll im folgenden Kapitel gelegt werden. Im Anschluss werden die Werkzeuge und Technologien vorgestellt, die zur Entwicklung von Treibern notwendig sind.

Author:Voodootaur Kigazuru
Country:Gabon
Language:English (Spanish)
Genre:Literature
Published (Last):23 August 2008
Pages:377
PDF File Size:3.34 Mb
ePub File Size:13.36 Mb
ISBN:959-7-53098-532-3
Downloads:25514
Price:Free* [*Free Regsitration Required]
Uploader:Samujinn



Das Betriebssystem koordiniert sowohl die Abarbeitung der Applikationen als auch die Zugriffe auf die Peripherie. Ubuntu und Kernel 4. Dieser soll im folgenden Kapitel gelegt werden. Im Anschluss werden die Werkzeuge und Technologien vorgestellt, die zur Entwicklung von Treibern notwendig sind. Bevor mit der Beschreibung des Treiberinterface im Betriebssystemkern begonnen werden kann, muss das Applikationsinterface zum Treiber hin vorgestellt werden.

Hier werden insbesondere die Funktionen eines Treibers behandelt, die durch die Applikation aufgerufen werden. In diesem Abschnitt finden Sie auch ein universell einsetzbares Treibertemplate. Diese Integration des Treibers ist folglich Thema eines weiteren Kapitels. Einen Treiber zu entwickeln, ist die eine Sache, gutes Treiberdesign eine andere.

Dies ist Thema des letzten Kapitels. Die Referenzliste der wichtigsten Funktionen, die im Kontext der Kernelprogrammierung eine Rolle spielen, lassen das Buch zu einem Nachschlagewerk werden. Grundkenntnisse im Bereich der Betriebssysteme sind empfehlenswert. Vor allem der Umgang mit Pointern und Funktionsadressen sollte vertraut sein.

Per Webinterface kann der Quellcode angesehen, aber auch nach Variablen und Funktionen durchsucht werden. Quellcode online In den Kernel-Quellen befindet sich eine sehr hilfreiche Dokumentation.

Ein Teil der Dokumentation besteht aus Textdateien, die sich mit jedem Editor ansehen lassen. Ein anderer Teil der Dokumentation muss erst erzeugt werden. Leider ist das Dokument nicht mehr aktuell.

Hier finden sich einige Aspekte wieder, die die Vermeidung beziehungsweise den Schutz kritischer Abschnitte betreffen. Wer ohne Obolus auskommen will, kann die jeweils vorherige Ausgabe kostenlos lesen.

Das Material ist allerdings vorwiegend in Englisch. Hier ist der Leser allerdings selbst gefordert, mit Hilfe einer Suchmaschine Zusatzmaterial zu finden. Quade: Embedded Linux lernen mit dem Raspberry Pi. Linux-Systeme selber bauen und programmieren. Das Buch behandelt vor allem die Systemaspekte und zeigt, wie aus den einzelnen Komponenten Kernel, Treiber, Userland, Applikation komplette Systeme gebaut werden. Die Mehrzahl der Artikel kann kostenlos im Internet gelesen werden. Diesen grundlegenden, theoretischen Unterbau soll das vorliegende Kapitel legen.

Diese Komponenten lassen sich unterteilen in den Kernel Betriebssystemkern und in sonstige Betriebssystemkomponenten, auch Userland genannt. Mit solchen Diensten lassen sich beispielsweise Daten schreiben und lesen, Daten auf einem Bildschirm oder einem Drucker ausgeben oder Daten von einer Tastatur oder einem Netzwerk-Interface entgegennehmen.

Die grau unterlegten Subsysteme stellen das Betriebssystem dar, wobei sich im unteren Teil der Kernel, im oberen die sonstigen Betriebssystemkomponenten Services und Bibliotheken befinden.

Der Betriebssystemkern besteht damit im Wesentlichen aus den folgenden Komponenten, die im Anschluss genauer vorgestellt werden: Systemcall-Interface.

FREUD THE WOLFMAN PDF

Kostenlose Treiber-Entwicklung für Linux

.

BRIHADARANYAKA UPANISHAD IN BENGALI PDF

Linux-Treiber entwickeln, 4th Edition by Jürgen Quade, Eva-Katharina Kunst

.

KINICKI MANAGEMENT 6E PDF

Programmieren lernen in fünf Schritten

.

DISTILLATION TROUBLESHOOTING KISTER PDF

Linux-Treiber entwickeln, 4th Edition by Jürgen Quade, Eva-Katharina Kunst

.

Related Articles